Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland - Präsentationsfolien und Erläuterungen

2.1.4 Aufbau des Jugendamtes

Für die Wahrnehmung der Aufgaben nach dem KJHG errichten die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Kreis und kreisfreie Städte) ein Jugendamt. Bundesweit bestehen Jugendämter in ca. 600 Städten und Landkreisen. Jedes Jugendamt, egal ob auf örtlicher oder -bei den Landesjugendämtern- auf überörtlicher Ebene, ist zweigliedrig zusammengesetzt: Es besteht auf der einen Seite aus dem Jugendhilfeausschuss und auf der anderen Seite aus der Verwaltung des Jugendamtes. Die besondere Qualität des partnerschaftlichen Zusammenwirkens zwischen den Trägern der freien und öffentlichen Jugendhilfe in Deutschland besteht darin, dass sie im Jugendamt zusammenarbeiten. Dies geschieht insbesondere auch im Jugendhilfeausschuss. Auch kreisangehörige Städte können ein Jugendamt einrichten.

Die Jugendhilfeausschüsse bestehen zu drei Fünfteln der stimmberechtigten Mitglieder aus Vertretern der kommunalen Parlamente und zu zwei Fünfteln der stimmberechtigten Mitglieder aus Personen der freien Jugendhilfe. Darüber hinaus werden die Jugendhilfeausschüsse beraten von Vertreterinnen und Vertretern der Kirchen, Schulen, Gesundheitsämter, Gerichte usw. Damit wird jeder Jugendhilfeausschuss zu einem Kooperationsprojekt verschiedener gesellschaftlicher Instanzen, in dem zu den wichtigsten Aufgaben der Jugendhilfe eine wirksame Kooperation institutionalisiert ist. Einzelheiten über die Arbeit und die Zusammensetzung der Jugendhilfeausschüsse regeln die Landesausführungsgesetze zum KJHG.

Zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Trägern der öffentlichen und freien Jugendhilfe haben sich häufig Unterausschüsse der Jugendhilfeausschüsse gebildet, die sich an den Schwerpunkten der Fachabteilungen orientieren. Beispiele: Ausschüsse für Jugendhilfeplanung, Interessenvertretung für Kinder, Ausschuss für Jugendförderung, für Jugendsozialarbeit, Erziehungs- und Familienhilfe etc.

Literatur:

Gries, Jürgen; Ringler, Dominik: Jugendamt und Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland, 2.Aufl., Hohengehren 2005.
Merchel, Johannes; Reismann,Hendrik: Der Jugendhilfeausschuss, Weinheim/München 2004.
Münder, Johannes; Ottenberg,Peter: Der Jugendhilfeausschuss, Münster 1999.


zurück zur Folie